Die Rosshaarbürste 15 mm von Burgol unter der Lupe

Die Rosshaarbürste 15 mm von Burgol unter der Lupe

Die Burgol Polierbürsten sind Qualitätsprodukte "made in Germany", gefertigt im Schwarzwald. In ihre Körper sind seitlich je zwei Griffmulden eingelassen für perfekten Handhabung beim Schuheputzen. Zur Herstellung werden nur erstklassige Materialien verwendet, nämlich heimisches Buchenholz sowie ungefärbte, reine Pferdehaare in den Längen 15, 22 bzw. 30 Millimeter. Diese Fakten allein sprechen schon für sich. Der folgende Text will jedoch darüber hinaus einmal speziell den praktischen Nutzen sowie Anwendungsgebiete der kürzesten Variante unter die Lupe nehmen. Bei ihr handelt es sich nämlich nicht grundlos um den Tausendsassa der Burgol Schuhbürsten.

Eine Schuhbürste für einfache Polituren

Ob nun mit 22, 30 oder eben 15 mm langem Schweifhaar vom Pferd bestückt, alle drei Varianten der Burgol Polierbürsten verhelfen Lederschuhen zu veritablem Schuhglanz. Letztere hat jedoch einen kleinen Vorteil in puncto Gewicht, was ausgedehntere respektive wiederholte Schuhpflege durchaus erleichtern kann, schont sie schließlich so Hand- und Armmuskulatur. Während nun außergewöhnliche Polituren sowie Hochglanz den beiden längeren Formaten und mehr noch den Feinpolierbürsten von Burgol aus Wiener Ross-, Yak- oder Ziegenhaar vorbehalten bleiben, vermag die Rosshaarbürste 15 mm im Verbund mit der Premium Schuhpomade und dem Schuhwachs dennoch absolut vorbildlichen Schuhglanz zu erzeugen.

Vor der Schuhpolitur als Staubbürste verwendbar

Davor gilt es aber stets, die Glattlederschuhe von Staub und sonstigen Verunreinigungen zu befreien. Gegen letztere hilft beispielsweise ein feuchtes Schuhputztuch Premium, eventuell mit etwas Ledermilch darauf oder, im Falle besonders hartnäckiger Flecken, nach einem Bad in mit Schuhreiniger versetztem Wasser. Jene drei Schuhpflegeprodukte gehören im Übrigen gleichfalls zum Sortiment von Burgol. Bloßer Staub, beispielsweise nach Spaziergängen respektive einem Einkauf am Schuh anhaftend, stellt für die Polierbürste 15 mm allerdings überhaupt kein Problem dar, im Gegenteil, stehen deren Rosshaare doch fest und widerstandsfähig dicht an dicht. Deswegen trägt sie seit einiger Zeit auch die Beibezeichnung "Staubbürste". Ist der Staub dann erst einmal vom Schuh geputzt, darf damit gleich anschließend für die Schuhpolitur gesorgt werden - keine weiteren Utensilien werden benötigt, lediglich ein Schuhwachs sollte zwischen diesen beiden Arbeitsvorgängen aufgetragen werden.

Sowohl Glatt- als auch Raulederschuhe profitieren von der Burgol Rosshaarbürste 15 mm

Alle bisherigen Erläuterungen betrafen ausschließlich Glattlederschuhe! Aus Rauleder hergestellte Schuhe bedürfen keiner Schuhpomade oder gar eines Schuhwachses. Schlimmer noch, solche Schuhpflegeprodukte würden dem feinen Flor eher nachhaltig zusetzen. Für die Pflege von Raulederschuhen wird hingegen auf Spezialpflegemittel zurückgegriffen, wie die Burgol Nubuk Raulederpflege, sowie sogenannte Raulederbürsten. Soll jedoch grundsätzlich nur Staub ausgebürstet und der Flor etwas aufgerichtet werden, kann wiederum die 15 mm lange Polierbürste aus Rosshaar ohne Bedenken zum Einsatz kommen.

Auf den Punkt

Die Polier- bzw. Rosshaarbürste 15 mm von Burgol ist sehr vielseitig. Die kompakte Bauweise, intuitive Handhabung sowie das geringe Gewicht prädestinieren sie als Basisausstattung für jeden Schuhträger und -liebhaber erst recht. Außerdem empfiehlt sie sich als Reisebürste.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok